RL GŁtersloh 2014 - StingAir.de

Home News Über mich Lisas Sport Mein Sport Wettkämpfe 2015 2014 Weilburg 2014 Steinbeck NRW 2014 NRW Gladbeck 2014 Löwentriathlon 2014 RL Gütersloh 2014 Buschhütten 2014 HM Bonn 2014 Niederfischbach 2014 2013 2012 2011 2010 Trainings StingAir Gästebuch Links

1. Rennen der Regionalliga 2014

Im Gegensatz zum letzten Wochenende fällt dieser Bericht leider etwas negativer aus. Um 8.15 Uhr trafen sich Felix, Timo, Marv und ich in Gütersloh zum ersten Rennen über die Kurzdistanz. Wir gingen hoch motiviert an die Sache heran, obwohl wir kurz vor knapp noch einen Wechsel durchführen mussten. Niklas der schon richtig heiß auf das Rennen war, wurde plötzlich krank und Marv der gar nicht mehr drauf vorbereitet war musste einspringen.
Der Schwimmstart stand kurz bevor. Timo und ich schwammen auf der gleichen Bahn. Und Felix und Marv direkt daneben. Das Schwimmen lief eigentlich ganz gut und ich kam relativ entspannt aus dem Wasser. Zeiten könnt Ihr leider keine bekommen da ich keine Uhr trug, und meine Zwischenzeiten stehen auch nicht in der Liste. Als ich in der Wechselzone fertig war, kam Marv gerade zum Wechsel und wir gaben uns die Klinke in die Hand. Nun war die Devise wie immer Vollgas. Aber irgendwie habe ich nicht so richtig Druck aus Pedal gebracht. Als mir Marvin nach dem Wendepunkt des 4 ründigen Radkurses entgegen kam, schüttelte er nur mit dem Kopf. Hinter mir hat sich eine Gruppe von gut 15-20 Mann versammelt. Und alle schön dicht zusammen. Hinter mir hörte ich die Freiläufe rasseln. Und wenn man nicht Windschatten fährt rasselt bei 45 km/h nix mehr. Und immer wenn sich ein ausgeruhter Mitbewerber erdreistet hatte mich zu überholen und ich in diese Traube eingeflechtet wurde, gab ich sofort mehr Gas um wieder vorne zu fahren. Denn Windschatten fahren ist nur was für Gummibeine. Naja Marv war Teamintern auf Platz zwei, Felix auf drei und Timo ganz hinten, da er 100 m mehr schwimmen musste als alle anderen. Den Mädels ist da wohl ein Fehler unterlaufen der Timo knapp 2 Minuten gekostet hat. Nachdem ich nach einer ordentlichen Radzeit in die WZ 2 kam ging der Wechsel relativ schnell und ich lief als erster meiner riesigen Radgruppe los. Leider hielt der Erfolg nicht sehr lange. Bereits auf den ersten Metern merkte ich das es einfach nicht lief. Besonders auf der ersten Runde. Ich hatte das Gefühl Luftblasen unter meinen Rippen zu haben. Ich wurde von einem nach dem anderen überholt. ich denke es haben mich mindestens 25 Leute überholt und ich konnte nichts daran machen. Naja das Training in den letzten Tagen war natürlich auch nicht optimal. Nach Buschhütten war ich Montags noch schwimmen und danach außer Gefecht. Habe mir die Lendenwirbelsäule irgendwie so ausgerenkt das ich mich Mittwoch morgen zum Schuhe anziehen auf den Boden setzen musste. An Training war nicht zu denken. Erst am Freitag konnte ich ein kleines Tempoprogramm auf der Bahn abspulen.
Die letzte der ebenfalls 4 Runden lief dann noch mal etwas besser. Ich kam nach 1:58.25 sehr unzufrieden im Ziel an und aß erstman ca. 1 Kilo Melone. Timo kam nach einer unglaublichen Aufholjagt nach 1:59:59 ins Ziel. Er hat mir auf der Laufstrecke gute 5-6 Minuten abgenommen und ist einé geniale 37:08 gelaufen. Danach kam dann Marvin mit 2:04:46 im Ziel an. Eine sehr gute Leistung wenn man bedenkt was er diese Woche schon alles an Kilometern abgerissen hat. Leider hat er sich noch eine 4 Minuten Zeitstrafe eingeheimst. Ihm hat Niemand eine Karte gezeit deshalb war es für ihn vollkommen unverständlich Felix kam kurz danach  mit 2:04:57. Er hatte ebenfalls eine tolle Laufzeit mit 38:29. Aber das schlimmste war dann die Plazierung. 16. von 18 Teams. Da kann man nicht mehr zu sagen. Aber was solls, abhaken das nächste mal läuft es besser. Aber wir hatten tolles Wetter und es hat Spaß gemacht mit euch.

Also dann ab morgen wird trainiert!!!!!!
euer Basti